Haben Sie sich schon einmal ausgerechnet, wieviel Stunden Ihres Lebens Sie schlafend verbringen? Die Suche nach dem passenden Bett darf daher ruhig einige Zeit in Anspruch nehmen. Jeder Aufwand, den man im Entscheidungsprozess aufbringt, bekommt man danach in Form von erholsamen Nächten und wohligen Träumen zurück. Zu beachten ist dabei einiges, denn das optimale Schlafsystem besteht aus mehreren Komponenten, was unzählige Kombinationsmöglichkeiten mit sich bringt. Neben dem Bett in passender Größe und Höhe, spielen vor allem Lattenrost und Matratze eine tragende Rolle. Als Laie kommt man schnell in Entscheidungsnotstand. Gut, dass man bei Betten Eberharter auf fachkundige Beratung setzen kann. Ein kleines Einsteigerwissen in puncto Bettenbreite finden Sie gleich hier.

Kostenlose Beratung bei uns im Fachgeschäft

Himmlische Betten

Die erste elementare Frage, die sich vor dem Bettenkauf stellt: Wie groß darf es denn sein? Wieviel Platz steht zu Verfügung und wer schläft im Bett? Generell sind Betten in den gängigen Maßen von 90 x 200 cm bis 200 x 200 cm erhältlich. Für Alleinschläfer, die sich im Schlaf viel bewegen, bieten sich Bettenbreiten von 120 cm oder 140 cm an. Für Paare eignen sich Liegeflächen ab 160 x 200 cm – so haben beide ausreichend Platz für guten Schlafkomfort. So genannte King-Size-Betten, ab 180 oder gar 200 cm Breite eigenen sich hervorragend für Familien. Gibt es ab und zu einen kleinen Übernachtungsgast, kuschelt er sich einfach zu den Eltern. Viele Hersteller bieten Sondermaße, beispielsweise Überlängen an. Für Kinder gelten wiederum andere Standardmaße: Für Kleinkinder sind 70 x 140 cm passend, ab der Volksschule träumt es sich auf 90 x 200 cm gut.
Wichtig dabei: Davor prüfen, ob das Traumbett zum vorhandenen Raum passt und ob genügend Platz bleibt, um sich auch außerhalb des Bettes zu bewegen. Als Faustregel gilt, dass der Abstand zu anderen Möbeln und zu den Wänden mindestens einen halben Meter betragen soll.

Beratungstermin vereinbaren

Traumhafte Beratung im Fachgeschäft …

… dann noch Bettoptik, der passende Lattenrost, die optimale Matratze samt Auflagen, eine hübsche Bettwäsche … Wenn das alles zu viel wird, dann lassen Sie sich ruhig beraten!
Weil sich bei Betten Eberharter seit Jahrzehnten alles um das Thema Schlaf dreht, ist man im Fachgeschäft in Ramsau im Zillertal auf alle Fragen bestens vorbereitet, Die freundlichen Mitarbeiter*innen nehmen sich viel Zeit, um aus der unendlichen Fülle an Möglichkeiten Ihre Traumschlafoase zu gestalten. Genießen Sie ein ausgiebiges Probeliegen auf den heimisch gefertigten Qualitätsprodukten, befühlen Sie die unterschiedlichen Stoffe für das neue Boxspringbett und treffen Sie in Ruhe Ihre Wahl.

Natürlich schläft sich‘s am besten!

Gerade im Schlafzimmer sollten Produkte aus natürlichen Materialien die Hauptrolle spielen. Ganz vorne mischen hier Zirbe und Alpaka mit – beide (nachwachsenden) Rohstoffe sind für ihre schlaffördernden Eigenschaften bekannt.
Wellness Zirbe ist ein reines Naturprodukt kann positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper hervorrufen. Das Holz der Zirbe kann die Herzfrequenz reduzieren und das Herz-Kreislauf-System stärken. Verwendung findet das Wundermittel aus der Natur gerne in gemütlichen Zirbenkissen. Dieses kann Ihrem Körper dabei helfen, sich in der Nacht zu erholen. Weiters wirkt es antibakteriell und kann sogar Wetterfühligkeit lindern.
Ein anderer wunderbarer Rohstoff ist Alpaka. Die Naturfaser – mitunter sogar als Geschenk der Götter bezeichnet – wirkt optimal temperaturausgleichend, verhindert übermäßiges Schwitzen und kann das Einschlafen fördern. Selbst Rheuma- und Nervenbeschwerden sollen durch Alpaka reduziert werden. Dabei ist Alpaka nicht gleich Alpaka – lesen Sie hier mehr über Pölster und Decken von Alpadoro und deren Philosophie, der ein wertschätzender Umgang mit den Tieren zugrunde liegt.

Rückruf anfordern

Diesen Beitrag teilen oder versenden:

Immer aktuell informiert

Abonnieren Sie unseren kostenlosen Newsletter

Vielen Dank. Sie erhalten in Zukunft aktuelle Informationen von Betten Eberharter per Newsletter.
Ups. Es ist was schief gelaufen!